Was ist Round Dance?

Stand: 16.03.2019



Die beste kurze Beschreibung überhaupt (Englisch) ist meiner Meinung nach die von Harold und Meredith Sears.
Hier ist die Quelle:
http://www.rounddancing.net/dance/index.html

Hier die Übersetzung:
Was ist Round Dance?
Round Dance ist eine Form des Gesellschaftstanzes, in der die Schritte präzise zur Musik geschrieben sind und diese Schritte von einem Cuer während des Tanzens angesagt werden.
Die Anwesenheit des Cuers lässt den Round Dance anders als den üblichen Gesellschaftstanz aussehen – alle Paare tanzen das gleiche und die Choreografie kann relativ komplex und interressant sein. (Der Herr muss auch nicht darüber nachdenken, während er sich bewegt) aber andereseits sind Round Dancer Gesellschaftstänzer.
Wir halten unsere Partner auf die übliche Weise. Wir machen die gleiche Art von Schritten. Die Rhythmen sind bekannte Rhythmen – Walzer, Foxtrot, Cha-Cha, Rumba und andere.

Übersetzung Ende


Meine Beschreibung:

Was ist Round Dance?

Diese Frage in einem oder zwei Sätzen zu beantworten ist wegen der Komplexität der Tanzart schlicht unmöglich.
Hier ist deshalb ein Versuch, Round Dance zu beschreiben, wobei der Stand der Entwicklungen mit berücksichtigt worden ist:


Round Dance ist... eine Tanzart, bei der es keine Wettkämpfe gibt.

Round Dance ist...eine Tanzart, bei der die Paare eine insgesamt annähernd kreisförmige Struktur, den "Round" bilden, da sie sich zu Beginn am Rande der Tanzfläche entlang aufstellen und auch beim Tanzen in der Nähe des Tanzflächenrandes bleiben. Der Innenbereich der Tanzfläche ist und bleibt, wenn es die Größe der Fläche zulässt, frei.
Da die Namen der Positionen, Schritte und Figuren rechtzeitig angesagt werden, können die Paare flüssig tanzen und im Idealfall tanzen die Paare auch zu jeder Zeit annähernd das gleiche. Deshalb wirkt Round Dance ein wenig wie Formationstanz.

Round Dance ist...im Grunde durchchoreografierter Gesellschaftstanz mit vielen zusätzlichen Tanzarten. Die
Namen der einzelnen Positionen, Blickrichtungen, Schritte und Figuren,  also die CUES,
werden von einem Cuer angesagt, der vor den Tänzern steht:
Der Cuer liest die geschriebene Choreografie von einem Blatt oder vom Bildschirm eines Notebooks oder eines Tablets ab. Er spricht dabei in ein Mikrofon und macht das so rechtzeitig, dass die Tänzer ausreichend vorher wissen, wie und wohin sie was genau tanzen sollen, um eine flüssige Bewegung hinzubekommen.
DAS ist ein ganz wesentlicher Unterschied zum Gesellschaftstanz oder Tanzsport:
Es wird nicht ohne Ansage getanzt. Das heißt: Wenn nichts angesagt wird, tanzen die Paare auch nicht!
Sie bleiben stehen und warten, bis sie die Cues hören.

Da die Cues in die Musik bzw. über die Musik gesprochen werden, heißt rechtzeitig vorher für den Cuer, dass die Musik (mit oder ohne Gesang) das Tempo der Ansagen vorgibt.
Die Cues (Choreographie) sind auf Englisch geschrieben. Es wird auch auf Englisch angesagt (gecuet).
Die Schritte und Figuren werden bevorzugt aus dem Gesellschaftstanz (Ballroom Dance) oder auch "Standard und Latein", wie man allgemein üblich dazu sagt, geliehen.

Round Dance ist...ein Paartanz, wobei die Zusammensetzung der Paare nicht so sehr wichtig ist. Das bedeutet, dass Damen-Paare (mangels Herren) hier ganz normal sind.

Round Dance ist...mit Blick vom Gesellschaftstanz (Welttanzprogramm, "Standard u. Latein") her stark ausgedünnt, da Wiener Walzer beim Standard und Samba und Paso Doble im Latein sehr wenig oder sehr selten vorkommen. Am häufigsten vorkommende Tanzarten des Welttanzprogramms sind Waltz (Langs. Walzer), Foxtrot (Foxtrott), Slow Fox, Tango, Rumba, Cha-Cha, Jive. Es ist quasi "Gesellschaftstanz light".

Round Dance ist...im Hinblick auf das gesamte Rhythmus-Angebot gerade ausserhalb des Gesellschaftstanzes sehr vielseitig. So findet man Choreografien im Mambo, Bolero, Slow Twostep, West Coast Swing und neuerdings sogar Tango Argentino und Disco Fox! Auch an Lindy Hop (Swing) hat man sich inzwischen schon herangewagt! Diese Vielzahl an Rhythmen wiederum macht Round Dance viel abwechslungsreicher als Gesellschaftstanz.

Round Dance ist...in den Tänzen des Welt-Tanzprogramms eine Erweiterung, da es innerhalb eines Rhythmus sehr viel mehr Schritte und Figuren gibt als beim Gesellschaftstanz.

Round Dance ist...auch Merkfähigkeits-Training und durchaus auch Konditionstraining zur Musik!

Round Dance ist...eine Tanzart, bei der die Teilnehmer - wie bei jedem anderen Lernen auch - regelmäßig anwesend sein sollten, wenn sie den Anfängerkurs abschließen möchte. Auch beim Round Dance gehört es dazu, zuzuhören. Das erleichtert es dann, das Gelernte ohne Schwierigkeiten tanzen zu können!

Round Dance ist... eine Tanzart, bei der an einem Abend gleich eine ganzer Tanz erlernt werden kann, an einem Wochenende sogar bis zu drei Tänze, in einer Seminar-Woche mit 4 Tagen sogar zwischen fünf und acht Tänze, abhängig von den Teilnehmern.

Round Dance ist...eine Tanzart mit Spaß und Freude, aber nicht nur und nicht immer sofort:
Gerade am Anfang ist das Erlernen eines neuen Tanzes oder Rhythmus stets erstmal schwierig. Spaß und Freude, "Fun", kommen aber automatisch mit der Übung beim Tanzen.

Round Dance...wird zunächst mal in einem Club oder einer Tanzgruppe beigebracht und getanzt, später dann auch auf Veranstaltungen und manchmal auch in losen Gruppen.



Welche Voraussetzungen braucht man zum Round Dance?

Voraussetzung für den Round Dance ist, dass man Spaß am Tanzen und Rhythmusgefühl hat.

Hilfreich ist es, ...schon mal einen Tanzkurs in einer Tanzschule besucht zu haben.
Hilfreich ist es, ...wenn man bereit ist zum Zuhören, zum regelmäßigen Lernen und... zum Durchhalten.
Hilfreich ist es, ...bereits Erfahrungen im Gesellschaftstanz und/oder anderen Tanzarten gesammelt zu haben.
Hilfreich ist es, ...einen Tanzpartner zu haben, da diese Tanzart ein Paartanz ist. Voraussetzung ist dies jedoch nicht.
Hilfreich ist es, ...Englisch zu verstehen, da dann das Erlernen von Figuren erleichtert wird.
Hilfreich sind ...soziale Kompetenz und ein normales Maß an Gepflegtheit, da diese Tanzart stets in Gruppen getanzt wird.

Eine Altersgrenze gibt es nicht; bei dieser Tanzart tanzen 8-90-jährige Menschen!